Die Einsatzmöglichkeiten von 3D Terminals
Datum: Friday, April 12 @ 20:04:24 CEST
Thema: Terminals





Die Einsatzmöglichkeiten von 3D Terminals
 
  • Ausstellungen
  • Bahnhöfe
  • Banken
  • Bars
  • Boutiquen
  • Diskotheken
  • Duty Free Shops
  • Einkaufszentren
  • Einzelhandelsgeschäfte
  • Foyers in Firmen
  • Flughäfen
  • Foyer Theater und Kino
  • Hotelhallen
  • Museen
  • Point of Sale
  • Produktförderungen
  • Produktfreigaben
  • Veranstaltungen
  • Supermärkte
  • Tankstellen
  • Vergnügungsparks
  • Vorführräume
  • Warenhäuser

Effektvolle 3D Darstellung ohne Brille
Passanten bleiben stehen und lassen den Eindruck auf sich wirken. Der Betrachter beschäftigt sich freiwillig und gerne mit einem ungewöhnlichen und unterhaltsamen Werbemedium. Dadurch wird die Werbebotschaft positiv aufgenommen und bleibt für lange Zeit in Erinnerung.

Unkomplizierte Technik
Das Terminal ist anwendungsfreundlich konstruiert. Es braucht keine speziell ausgebildeten Bediener. Dadurch ist das System überall anwendbar.

Robuste Bauweise
Die Geräte können lange Zeit ununterbrochen laufen. Damit ergibt sich ein hoher Nutzen und geringe Wartungskosten.

Einfache Installation
Keine komplizierten Vorbereitungen. Anliefern, aufstellen, fertig. Geringste Kosten ohne hochspezialisiertes Personal einsetzen zu müssen.

Schnell dekoriert
Die Kosten für die Darstellung der Produkte und für die Dekoration sind sehr gering. Es werden keine Datenträger oder teure Videofilme benötigt. Die Idee der Projektion kann sofort und ohne Zeitverzögerung umgesetzt werden.

Immer aktuell
Die Idee heute verabschiedet und morgen realisiert. So schnell ist es anzuwenden. Die Projektion und Produktpräsentation ist immer wieder neu und wird für den Betrachter nie langweilig.

Motive übernehmen
Problemlos können Anzeigenmotive oder Inhalte von TV-Spots auf dem System umgesetzt werden. Die direkte und erweiterte Anwendung am P.O.S. zur Unterstützung von Werbekampagnen.

Brillante Bilder auch bei hellem Tageslicht
Das Terminal kann sogar in Schaufenstern installiert werden und bietet selbst bei direkter Sonneneinstrahlung das gewohnte, kontrastreiche Bild. Auch dort wo herkömmliche Bildschirme oder Fernseher wegen Helligkeit versagen kann es problemlos eingesetzt werden.





Dieser Artikel kommt von fahr.net
http://www.fahr.net

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.fahr.net/article.php?sid=77