Welche Geräte benötigt man für eine Videokonferenz?
Datum: Sunday, April 21 @ 10:42:17 CEST
Thema: Alles um Videokonferenz

Zunächst möchte ich erwähnen, daß es für jeden Zweck unterschiedliche Systeme am Markt gibt. Man kann zwischen Einzelplatzsystemen und Gruppensystemen unterscheiden.



Wobei Einzelplatzsysteme oft über keine Zoom, Auto-Focus, und Schwenkeinrichtung verfügen. Da man ohnehin einzeln und fest vor dem Gerät sitzt, und das System dadurch auch günstiger als Gruppensysteme ist.

 

 

 

Bei Gruppensysteme  gibt es auch wiederum verschiedenartige Systeme. Sogenannte Settop Boxen (auf dem Videomonitor) oder PC basierte Lösungen.
Wobei die Settop Boxen sicherlich vom Konzept her einfacher bedienbar sein sollten, und keine PC Kenntnisse notwendig sind. Die Bedienung erfolgt nach dem Einschalten über eine Fernbedienung (wie TV Fernbedienung) auf der man die Gegenstelle wählt, und die Tasten für die Kamerabewegungen hoch, runter, links, rechts hat. Auch ein Zoomknopf und weitere nützliche Funktionen sind vorhanden.

ViewStationDie Polycom ViewStation ist eine solche Settop Box (siehe Bild). Angeschlossen an einem Videomonitor mit Stereo-Lautsprechersystem und an ein ISDN oder IP Netz, kann es schon mit einer Konferenz los gehen.

Die bisher angesprochenen Systeme gehören alle zu den Punkt zu Punkt (point to point) Verbindungen. Das bedeutet es sind Konferenzen zwischen zwei Standorten möglich. Zum Beispiel München - Berlin oder München - Hamburg. Für Verbindungen zwischen mehreren Standorten sind Mehrfachverbindungen (Mulitpoint Systeme) notwendig. Ein solches System stellt die Polycom ViewStation MP dar. Hiermit kann man Verbindungen gleichzeitig mit München, Berlin, Hamburg und Frankfurt herstellen. Eine Bandbreite von möglichst 512 kbps wird vorausgesetzt.

Wenn Sie keine Hardware Lösung bevorzugen, sondern vom PC Arbeitsplatz aus Videokonferenz durchführen möchten so können wir Ihnen mehrere Lösungen vorschlagen.

IMFirst Radvision Multipoint MCU mit MS MessengerRadvision ist Hersteller von IMfirst für Desktop Konferenzen mit Microsoft Office Live Communications Server 2003 und Windows Messenger.

Der Instant Messaging Service ist im Exchange 2003 nicht mehr enthalten,
dies ist nun Teil des Office 2003 Live Communications Server (LCS).

Für multipoint Videokonferenz wird in Kombination zum MS LCS die Radvision Lösung benötigt.

 

lesen Sie hier .

Bei weiteren Fragen und Kommentaren nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.


 

Software für Punkt zu Punkt Video Webkonferenzen

PVX Client - Videokonferenz für 2 Personen

Polycom PVX ist die neue Software-Anwendung für Desktop-Videokonferenzen. Mit dieser intelligenten Software kommen Sie erstmalig in den Genuss, Videokonferenzen mit hervorragender Audio- und Videoqualität vom PC aus durchführen zu können und gleichzeitig Daten zu übertragen. So können Sie ihre PC-Anwendungen (z.B. Präsentationen etc.) parallel zur Videokonferenz auf der Gegenseite darstellen. Alles was Sie brauchen, ist ein PC und eine USB-Kamera. Es wird kein weiterer Server oder weitere Hardware benötigt.

Der Einsatz des PVX Upgrades und einer ViaVideo II Kamera ist besonders zu empfehlen. Aufgrund der technischen Performance der ViaVideo Kameras können Sie auch mit einem älteren PC arbeiten beziehungsweise weniger CPU Prozessorleistung ihres PCs in Anspruch nehmen. ViaVideo Kameras bieten darüber hinaus eine zuverlässig hohe 30fps Qualität mit H.263 Video und darüber hinaus hochwertige Mikrophone (7kHz) mit einem Komfort, der nicht selbstverständlich für Web Kameras ist. Zudem lassen sich ViaVideo Kameras auch mit externen Lautsprechern verbinden, wenn Sie es bevorzugen, das Audio der Videokonferenz separat von ihrem PC Audio wiederzugeben.

Neben der Durchführung von Videokonferenzen mit Web Kameras können Sie die Polycom PVX auch mit stand alone Geräten (z.B. Polycom V500, VSX7000, ViewStation EX / FX etc.) verwenden. So können Sie beispielsweise mit der Einbindung dieser Software in die Videokonferenz Daten übertragen und so beispielsweise Office-Anwendungen auf der Gegenseite darstellen.

Software für Multipoint Video Webkonferenzen

 

Applikation Sharing + Audio + Video in Echtzeit

Neue MCU Server Software Lösung ( Webconferencing ) mit neuester Technologie. Ermöglicht Mitarbeitern die Zusammenarbeit in Office Dokumenten mit vielen gleichzeitigen Teilnehmern.
Damit die Videokonferenzverbindung zwischen den PC-Arbeitsplätzen über Firewalls, Proxyserver, NAT etc. funktioniert, dafür sorgt die Software. Der Anwender hat keine komplizierte Konfiguration vorzunehmen!

RAVCOMS-Eyecon Konferenzserver

Ravcoms Eyecon Audio Video Communication System

Webkonferenzen ermöglichen Mitarbeiter eines Unternehmen mit anderen Personen über den PC in Echtzeit zu kommunizieren und Daten wie zum Beispiel Präsentationen, Dokumente, Tabellen, Bilder und Webseiten, gemeinsam zu betrachten und simultan zu bearbeiten.

 

Denn jeder Mitarbeiter eines Unternehmens der Webkonferenzen für Besprechungen über das Internet/Intranet nutzt, arbeitet dadurch produktiver und effektiver. Durch die Nutzung von Webkonferenzen senken Unternehmen die Reisekosten und reduzieren die Reisezeit von Mitarbeitern.

Neue Lösung:

Videokonferenz-Paket bestehend aus Software, Camera, Videoadapter und Tischmikrofon mit Lautsprecher - natürlich mit Echo Cancelling.

An Executive IP/Broadband Videoconferencing package featuring either the Canon VCC4 or VCC50i Videoconferencing cameras, videoconferencing software, a desktop omni-directional boundary microphone and USB Video adapter.

zum Kontaktformular.

Was eine MCU (Multipoint Control Unit) ist,





Dieser Artikel kommt von fahr.net
http://www.fahr.net

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.fahr.net/article.php?sid=82